01. Juli 2004 Kirchenrenovation im Juli/August/September Turm und Dacherneuerung. (Das Turmkreuz fiel beim Sturm “Lothar” herunter und verletzte zum Glück niemanden, obwohl die Messe gerade aus war und viele Kirchenbesucher auch hinter dem Turm ihren Heimweg antraten, wo das grosse und schwere Kreuz dann auf eine Wiese fiel…
25. April 1965 Weisser Sonntag mit Pfarrer Oberle
1876 Die altkatholische Kirche wurde von den noch verbliebenen Katholiken gebaut, später wurden dann die beiden Kirchen getauscht.
1709   Kleine Wallfahrtskapelle “Heilig Kreuz” am Pilgerweg auf dem Kalvarienberg
1972/1975 Sternsinger unterwegs
Sternsinger Sternsinger Weisser Sonntag 1965 Weisser Sonntag 1965
Rückseite vom Foto
Altkatholische Kirche Altkatholische Kirche Altkatholische Kirche
 April 2016
1975 April oder Juni 1975, hoher, geistlicher Besuch in Schwaningen
Kirchenfest Kirchenfest Weisser Sonntag 1971
1971 18. April 1971, Weisser Sonntag mit Pfarrer Oberle
um 1950 Weisser Sonntag frühere Treppe, Geländer, Vordach und Außenwand
alte Kirchenbilder alte Kirchenbilder Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Kirchenrenovation 2004 Schwaningen - Kirchplatz alt
um 1955     Der Kirchplatz vom Haus „Duttlinger“ aus gesehen. Man achte auf die alte Mauer,     Straße, Geländer und rechts im Bild auf den „Schopf“ der nicht mehr existent ist. In dem Schopf wurde immer wieder eine Kuh gehalten, sie gehörte den sog. „s‘Thedore“.
28. August 2017
Wer einmal die Kirchenglocken (rk) von Schwaningen hören möchte, klicke auf unten aufgeführten Link: http://www.ebfr-glocken.de/html/liste/glockensuche.html?&tab=detail&scene=detail&m=33923&e=34012&id=1761 und hier die Glocke der altkatholischen Kirche: - hier anklicken -
Datum unbekannt Postkarte zum Verkauf, Erlös für die Kirchenrenovation
Hier sucht noch jemand Informationen über Pfarrer Johann Ebel. Wer noch was weiß, soll sich bitte bei nebenstehender Adresse melden- vielen Dank!
Informationen von einem ehemaligen Schwaninger zum Thema „Pfarrer Ebel“: Beim Thema „Pfarrer“ kann ich mich an folgende Personen erinnern. 1. Pfarrer Schmal bis 1955 2. Pfarrer Grimmiger der dann ca. 1961 alleine die Pfarrei Weizen betreute. 3. Danach Pfarrer Oberle, der von Dillendorf die Pfarrei Schwaningen mit betreute. Ich weiß nicht ob Pfarrer Ebel vertretungsweise für Pfarrer Schmal in Schwaningen war. Pfarrer Schmal war laut meiner Erinnerung irgendwie mit Rom verbunden. In der Zeit von 1961-1965 waren die beiden Musikvereine Schwaningen und Lembach wegen beiderseitigem Mitgliedermangel zusammen. Wir Jungs im Alter von 12 Jahren durften dann immer mit zur Probe nach Lembach. Eine damals noch ungewöhnliche Leistung, vor allem in diesem Alter. Aus dieser Zeit kann ich mich noch an einen Auftritt in Lembach erinnern wo der Pfarrer vom Pfarrhaus mit Musikbegleitung in die Kirche geleitet wurde. Dann in der Kirche gespielt wurde, und anschließend ins Pfarrhaus zurück oder ins Gasthaus Krone marschiert wurde. Dies sind eigentlich die einzigen Erinnerungen an einen Pfarrer aus Lembach. (Dezember 2016/H.H.)
Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018 Altkatholische Kirche Juni 2018
24. Juni 2018 Rege Diskussion über das Fortbestehen der altkatholischen Kirche in Schwaningen! Nach dem eigentlichen  Gottesdienst wurde in der Kirche heftig über das Fortbestehen diskutiert, da laut Erzdiözese Freiburg die Sicherheit nicht mehr, besonders im Eingangsbereich, gewährleistet ist. Meinungsabgestimmt wurde auch darüber, ob man die Kirche endgültig schließt und wieder an die römisch-katholische Kirche zurück gibt. Fazit war, dass die Mehrheit möchte, auch von der Kostensituation her, dass die Kirche geschlossen wird und man eventuell zukünftige Fahrgemeinschaften bildet, um die Kirche in Stühlingen zu besuchen. Letztendlich wurden die Gespräche wegen fehlender Unterlagen, z.B. der Überlassungsurkunden und sonstigen fehlender Informationen bezüglich Steuern, Strom, Geld etc. beendet und auf einen weiteren Zeitpunkt verlegt. Sobald mehr Informationen dazu bereit stehen, werden sie an dieser Stelle veröffentlicht.
Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971 Fronleichnam 1971
1971 Fronleichnam mit Pfarrer Oberle und dem Messdiener Johannes Schwilski
um 1960 Wahrscheinlich Weisser Sonntag, begleitet vom Musikverein Schwaningen. so wie es hier aussieht, es der Weisse Sonntag von den altkatholischen, da sich die Musik vor der altkatholischen Kirche befindet.
Weisser Sonntag der Altkatholiken? Weisser Sonntag der Altkatholiken? Weisser Sonntag der Altkatholiken? Weisser Sonntag der Altkatholiken? Weisser Sonntag der Altkatholiken? Weisser Sonntag der Altkatholiken? Weisser Sonntag der Altkatholiken? Weisser Sonntag der Altkatholiken? Südkurier Altkatholische Kirche Schwaningen
Dieses mail erreichte mich am 23. Juli 2018 zum Thema „Alt-Katholiken“. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an E. K. der mir diese interessanten Informationen zukommen ließ. Hier verweise ich ebenfalls auf die gute Website von Bonndorf-Brunnandern, (http://www.brunnadern.de/) auf der sich ebenfalls viele geschichtliche Informationen befinden: Sehr geehrter Herr Keller,   ein Teil der Brunnaderner Einwohner gehörte kirchlich bis 1920 zu Schwaningen, daher interessiert mich auch die Geschichte Schwaningens. Beim Suchen über Informationen zur Kirchennutzung der Altkatholiken bzw. Römischkatholischen in Schwaningen in den 1870er Jahren……….. Meines Wissens war die Schwaninger Hauptkirche zeitweise den Altkatholiken überlassen, weil sie in der Mehrzahl waren, doch mussten sie diese später wieder abgeben…...